Ein Tag bei uns in der Tagespflege

Ein strukturierter Tagesablauf bietet unseren Tagespflege-Gästen Sicherheit und Orientierung. Die Berücksichtigung individueller Interessen und Fähigkeiten stehen bei der Planung des Tagesablaufs genauso im Vordergrund wie das Schaffen einer harmonischen und familiären Atmosphäre, ganz nach unserem Motto „Wohlfühlen wie Zuhause“. Die Aktivierung und Förderung von lebenspraktischen Fähigkeiten ist ein weiteres Ziel unserer täglichen Arbeit.

Der nachfolgend beschriebene Tagesablauf ist nur ein Beispiel zur Orientierung. Die zeitliche und inhaltliche Planung kann je nach Einrichtung (Lette, Coesfeld, Gescher) abweichen. Ebenso reagieren wir immer spontan auf Änderungen oder aktuelle Ereignisse, die eine Anpassung des Tagesablaufs erfordern.

Unsere Gäste werden von unserem Fahrerteam mit den speziell ausgerüsteten Fahrzeugen zu Hause abgeholt und in die Tagespflege begleitet. Einige Gäste werden auch von ihren Angehörigen gebracht.

In dieser Zeit finden Begrüßungsgespräche statt, das Frühstück wird vorbereitet. Die Gäste haben feste Plätze, um eine bessere Orientierung zu erhalten. Das Frühstück wird gemeinsam eingenommen, dabei wird durch die Betreuungskräfte fördernde und aktivierende Hilfe zur Selbsthilfe geleistet. Ganz in Ruhe wird der Tagesablauf besprochen und geplant.

Die Zeitungsrunde ist ein festes Ritual, dabei wird aus der Tageszeitung vorgelesen. Regionale Ereignisse und Themen aus der ganzen Welt werden dabei besprochen.

Das Beschäftigungsangebot ist stark an der wechselnden Gruppenzusammenstellung und den einzelnen individuellen Interessen und Fähigkeiten orientiert. Beschäftigungsangebote können sein: Spaziergänge, Gedächtnistraining, Bewegungsübungen, Singen und Musizieren, Basteln, Malen, Handarbeit, Backen, Kochen oder Gesellschaftsspiele. Auch die jahreszeitlichen Feste und Geburtstage werden gemeinsam vorbereitet und gefeiert. Mit manchen saisonalen Themen beschäftigen wir uns sehr ausgiebig. Zum Beispiel bei der Erdbeerwoche, der Kartoffelwoche oder auch der Imkerwoche. Auch spezielle Angebote oder Einzelbetreuungen, insbesondere bei Gästen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz oder weit fortgeschrittener Demenz, werden von unseren Betreuungskräften umgesetzt.

Das Mittagessen wird gemeinsam eingenommen. Wir unterstützen dabei die Selbstständigkeit, aktivieren und fördern. Dabei ist es uns wichtig, die Freude und den Genuss beim Essen in den Vordergrund zu stellen. Natürlich achten wir auch auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme und auf die Einnahme von ärztlich verordneten Medikamenten.

Die Gäste haben die Möglichkeit zu einer „kleinen Auszeit“. Dabei können Sie im Ruhesessel entspannen oder im Pflegebett auszuruhen. Wer möchte, kann aber auch zusätzliche Beschäftigungsangebote nutzen.

Nach der Mittagsruhe wird das Beschäftigungsangebot fortgesetzt, welches wiederum auf die Interessen und Wünsche der Gäste abgestimmt ist.

Das gemeinsame Kaffeetrinken mit Kuchen aus unserer hauseigenen Bäckerei ist ein gemütlicher Abschluss und eine gute Gelegenheit, den Tag noch einmal Revue passieren und bei einer Klön-Runde ausklingen zu lassen.

Unsere Fahrer kommen ins Haus, um die Gäste für die Heimfahrt abzuholen. Dabei erhalten sie aktivierende Hilfestellung beim Ankleiden und werden sicher zum Fahrzeug und bis in die eigenen vier Wände begleitet.